Seit fast 40 Jahren sorgen wir, Ingeborg und Hans Herwig, gern für unsere Gäste. Wir betreiben die Pension bereits in der 2. Generation.

Das Haus wurde 1656 als Forsthaus erbaut und diente später als Handelshaus. Seit es in unserem Besitz ist, wurde es innen und aussen aufwendig renoviert. Dabei war es uns wichtig, die vorhandene Bausubstanz zu erhalten, um den ursprünglichen Stil nicht zu verändern. So geben u.a. die alte Treppe zum ersten Obergeschoss, historische Türen mit schmiedeeisernen Beschlägen und antike Eichenmöbel dem Haus eine besondere Atmosphäre.

Für alle Gäste steht der große gemütliche Frühstücks- oder Gemeinschaftsraum mit anschließendem Wintergarten zur Verfügung. Bücher und Zeitschriften halten wir für Sie bereit.

Der Wintergarten ist ein heller Raum, der auch gerne als Ruhe- und Leseraum genutzt wird.

Hinter dem Haus lädt eine glasüberdachte Terrasse zum Verweilen ein.

Ein weitläufiger Garten mit Liegewiesen erstreckt sich hinter dem Haus. Hier kann man unter Schatten spendenden alten Obstbäumen die Zeit genießen. Gartenmöbel aller Art laden zum Verweilen und Entspannen ein.